Königin von niendorf

Film

Infos

DEUTSCHLAND 2017 | 67 MIN | HD | 4:3 | FARBE | SURROUND SOUND 5.1

Drehort: Niendorf (Ihlow), Brandenburg
Produktion: Joya Thome Filmproduktion
Koproduktion: LUPA Film

Ab dem 15. Februar 2018 bundesweit im Kino

Trailer

Synopsis

In Brandenburg haben gerade die Sommerferien begonnen, doch die zehnjährige Lea (Lisa Moell) fährt in diesem Jahr nicht wie sonst mit ihren Freundinnen ins Ferienlager. Überhaupt findet sie die anderen Mädchen in ihrer Schule zunehmend seltsamer. Und so kurvt Lea meist allein auf ihrem Fahrrad durch das Dorf und besucht den Musiker und Aussteiger Mark (Mex Schlüpfer), der auf einem verwilderten Bauernhof lebt. Eines Tages beobachtet Lea bei einem ihrer Streifzüge fünf Jungs, die ein großes Ölfass über den Zaun der Farbfabrik hieven und mit ihrer Beute auf einem Fahrradanhänger davonrasen. Leas Neugier ist geweckt. Bei nächster Gelegenheit folgt sie den Jungs und entdeckt, dass sie auf einem kleinen See ein Floß gebaut haben. Doch das Floß ist Eigentum der Bande, und Mädchen sind da auf keinen Fall erlaubt. Lea will aber unbedingt in die Bande aufgenommen werden und macht eine Mutprobe. Und von da an scheint der Sommer voller Abenteuer zu sein.

Ab dem 15.2. in folgenden Städten/Kinos

Berlin: Eiszeit
Berlin: Ladenkino
Berlin: Kulturbrauerei
Berlin: Wolf Kino
Berlin: City Kino Wedding (17.2.+18.2.)
Berlin: Kant
Berlin: FaF
Berlin: Yorck (nur Wochenende)
Berlin: Union

Dresden: Programmkino Ost
Leipzig: Passage (mit Gästen am 18.2. 15 Uhr)
Magdeburg: Moritzhof (17.+18.2.)
Potsdam: Thalia
Halle: Luchs (mit Gästen am 18.3. 10:30 Uhr)
Ludwigslust: Luna

Hamburg: Zeise
Hamburg: 3001 (Sa+So)
Osnabrück: Cinema Arthouse
Kiel: Studio

Köln: Cinenova
Köln: Rex
Köln: Lichtspiele Kalk
Münster: Schloss
Oberhausen: Lichtburg
Dortmund: Sweet Sixteen (Sa+So)
Aachen: Eden

Frankfurt: Harmonie
Freiburg: Harmonie
Karlsruhe: Kurbel
Saarbrücken: Camera Zwo (Sa bis Mo)

Marburg: Cineplex
Mannheim: Cineplex
Aschaffenburg:Casino
Heilbronn: Kinostar Arthaus
Konstanz: Zebra (nur 18.2. 16:00 Uhr)
Nürnberg: Cinecitta
Stuttgart: EM
Tübingen: Atelier
Bamberg: Odeon
Augsburg: Thalia
Ingolstadt: Union

Festivals & Preise

38. Filmfestival Max Ophüls-Preis 2016 – Wettbewerb Spielfilm
13. Achtung Berlin – New Berlin Film Award 2017
27.Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern 2017 - Wettbewerb LEO
15. Neiße Filmfestival 201725. Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz 2017
35. Filmfest München 2017 – Eröffnungsfilm Kinderfilmfest
47. Giffoni Film Festival 2017 - Wettbewerb
12. Busan International Kids and Youth Festival 2017
16. Deutsche Filmwoche in Mexiko 2017
14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen 2017 - Wettbewerb Goldener Nils
4. Bremer Kinder- und Jugendfilmfest 2017 - Wettbewerb1
2. FinalCut Marburg - Wettbewerb
40. LUCAS - Internationales Festival für junge Filmfans 2017 - Wettbewerb
25. Filmfest Hamburg 2017 - Wettbewerb MICHEL
31. CineKid Filmfestival Amsterdam 2017 - Wettbewerb
33. Internationales Filmfestival Warschau 2017
62. Semana Internacional de Cine de Valladolid 2017 - Wettbewerb
16. „Rolan” International Film Festival for Children and Youth 2017 - Wettbewerb
European Film Forum SCANORAMA 2017
39. Biberacher Filmfestspiele 2017 - Wettbewerb
13. Schulkinowochen Berlin 2017
32. KinderKinoFest Düsseldorf 2017
31. Stuttgarter Kinderfilmtage 2017- Eröffnungsfilm
35. KinderFilmFest Münster 2017
32. Unabhängiges FilmFest Osnabrück 2017
29. Bielefelder Kinderfilmfest 2017
21. Tallinn Black Nights Film Festival 2017 - Wettbewerb JUST FILM
21. German Film Festival Singapore 2017
Filem'On - International Film Festival for Young Audiences 2017
18. Stockholm Film Festival Junior 2018
8. Luxembourg City Film Festival 2018

PREISE:

13. Achtung Berlin – New Berlin Film Award 2017 | Wettbewerb: New Berlin Film Award BESTER MITTELLANGER FILM sowie eine lobende Erwähnung in der Kategorie BESTES DREHBUCH

Stimmen

"Das Ganze ist richtig toll gespielt, unterhaltsam aber zwischendrin auch durchaus ernsthaft. Ich bin mir sicher, auch Erwachsene werden diesen Film ganz zauberhaft finden.“  –  SR1 Filmtipp

„Königin von Niendorf gehört zu den bezauberndsten Seherfahrungen des Festivals Max Ophüls Preis. Ein Überraschungshit“ –  Deutschlandradio Kultur

"Joya Thomes KÖNIGIN VON NIENDORF ist ein Kinderfilm für Kinder und Erwachsene gleichermaßen, der uns ins ländliche Brandenburg und in die Welt der zehnjährigen Lea entführt. Eine beachtliche Leistung von Jungdarstellerin Lisa Moell, die das Publikum bezaubert."  –  Film & TV Kameramann

„Ganz nebenbei wird hier ein Star geboren.“   –  3sat

„Mein persönlicher Favorit ist der Erstlingsfilm von Joya Thome. Ein wunderbar einfühlsamer Film.“  –  HR2

News

8. Januar 2018: Königin von Niendorf steht in der Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2018 in der Kategorie Kinderfilm!

 

21. Dezember 2017: Königin von Niendorf startet am 15. Februar 2018 bundesweit in den Kinos.

 

19. Mai 2017 : Im Juni ist die Königin zu Gast beim Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz.

Außerdem haben wir die Ehre am 23. Juni 2017 das Kinderfilmfest des 35. Filmfest München zu eröffnen!

26. April 2017 : Wir freuen uns sehr, dass Königin von Niendorf beim "achtung berlin - new berlin film award" als BESTER MITTELLANGER FILM ausgezeichnet wurde!
Da wir um den Preis BESTES DREHBUCH eigentlich gar nicht konkurriert haben, freuen wir uns insbesondere auch über die überraschende lobende Erwähnung in dieser Kategorie. Vielen Dank!

4. April 2017 : Das nächste Filmfestival und damit die offizielle Berlin Premiere für die Königin steht kurz bevor! Das "achtung berlin - new berlin film award" zeigt den Film an folgenden Tagen:

Donnerstag, den 20.04.17 um 19:00 im Fimtheater am Friedrichshain

Freitag, den 21.04.17 um 18:00 im Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz.

Karten gibt es bald auf der Festival Website: Festival Website.

24. Januar 2017 : Vielen Dank an das überwältigende Publikum bei unserer Premiere beim Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken. Es hat Spaß gemacht den Film endlich auf der großen Leinwand zu sehen. Die Reaktionen waren super!

Der Saarländische Rundfunk hat uns schon vorher in einem netten Filmtipp angekündigt und nach der Premiere einige Stimmen im Publikums-Check eingefangen. Kurz vor Mitternacht lud das Festival noch zum Mitternachts-Talk in "Lola's Bistro" ein.

16. Dezember 2016 : Wir sind unendlich glücklich und stolz euch mitteilen zu können, dass die KÖNIGIN VON NIENDORF beim 38. Filmfestival Max-Ophüls-Preis im Spielfilm-Wettbewerb Premiere feiern wird! Zur Pressenmitteilung

11. Juli 2016 : Wir haben es geschafft! Und ihr habt es möglich gemacht! Gestern endete die Finanzierungsphase und es sind unglaubliche 15.080€ von angestrebten 15.000€ auf dem Filmkonto eingetroffen! Danke an alle, die uns unterstützt haben!! In den letzten Tagen waren wir auf Motivsuche im wunderschönen Brandenburg. Die Vorbereitungen laufen auf Hochturen, denn heute in zwei Wochen soll die erste Klappe fallen!

2. Juli 2016 : Wir freuen uns sehr, dass Felix von Boehm mit LUPA FILM als Ko-Produzent bei der KÖNIGIN VON NIENDORF einsteigt! Mit dieser Beteiligung und eurer Unterstützung sind wir nun bei unglaublichen 11.530 € von angestrebten 15.000 € und starten morgen voller Optimismus und Dankbarkeit für euren bisherigen Support in die letzte Woche der Finanzierungsphase!

27. Juni 2016 : Wir haben heute die 2.000 Euro Marke geknackt und starten gespannt in die zweite Crowdfunding-Woche!

19. Juni 2016 : Die Website ist online, die Finanzierungsphase beginnt! An dieser Stelle gibt es ab jetzt Neuigkeiten rund um die "Königin von Niendorf"

Cast

Team

Regie: Joya Thome

Buch: Joya Thome, Philipp Wunderlich

Bildgestaltung: Lydia Richter

Musik: Conrad Oleak

Ton: Sascha Etezazi

Sounddesign: Sascha Etezazi, Alexander Leemhuis

Schnitt: Carola Sultan Bauermeister, Joya Thome

Szenenbild: Henning Müller-Fahlbusch

Kostüm: Laura Büchel

Maske: Christina Wagner

Produzentin: Joya Thome

Producer: Philipp Wunderlich

Koproduzent: Felix von Boehm

Finanzierung

Geschafft! Das Finanzierungsziel ist erreicht!

Stand: 15.080 von angestrebten 15.000 Euro.

Mit Euren Spenden konnten wir den Film drehen und auch die Postproduktion bewältigen.
Vielen Dank!

Wir danken all unseren Unterstützern:

  • Adriana Altaras
  • Aline Blanke
  • Andreas Hewel
  • Ane Esdohr
  • Anna de Paoli
  • Annette Wunderlich
  • Arvid Richter
  • Caroline Arndt
  • Catrin Richter
  • Christian Arndt
  • Christian Hähnel
  • Christine Meyer
  • Christoph Altmannshofer
  • Dieter Meyer
  • Elizabeth Hoffmann
  • Erik Schmitt
  • Fabrice Rüping
  • Felix Banaszak
  • Florian Kollewijn
  • Florian Schader
  • Gerlinde Schader
  • Goggo Gensch
  • Gudrun Hähnel
  • Hana Geißendörfer
  • Helmut Thome
  • Ida Altmannshofer
  • Ina Hübner
  • Irena Thome
  • Irene Unland-Schlebes-Brunow
  • Irmgard Saunders
  • Isolde Gatty
  • Jakob Christensen
  • Jan Speckenbach
  • Janin Halisch
  • Jarno Cyprich
  • Jelena Zaiceva
  • Joanna Anastassiou-Brix
  • Jochen Brunow
  • Jochen Haak
  • Jolanka Höhn
  • Julia Altmannshofer
  • Jürgen Wunderlich
  • Jürgen Schindler
  • Karlheinz Oplustil
  • Katja Heinemann
  • Konstantin Stell
  • Lea Gerber
  • Madalena Meinecke
  • Marie-Luise von der Sode
  • Marlis Weissenborn
  • Martin Baisch
  • Mirjam Hecht
  • Mona Abaza
  • Monika Studen
  • Natalia Geb
  • Petra Schindler
  • Petra Seeger von Mengershausen
  • Philipp Kramer
  • Rainer Hoffmann
  • Rainer Larrass
  • Rainer Strub-Rottgerding
  • Roland Hesse
  • Sabrina Tersch
  • Sabrina Cyprich
  • Samuel Muiruri Kinuthia
  • Serpil Turhan-Fahrein
  • Sol Bondy
  • Stefan Siebert
  • Sylvia Schwarz
  • Thorsten Berger
  • Till Burandt von Kameke
  • Uta Schader
  • Vera Richter
  • Werner Richter
  • Wolfgang Schuetz
  • Das Amt Dahme/Mark
  • ...und auch allen Unterstützern, die nicht namentlich genannt werden wollen.